Wie kann bei einer Scheidung gespart werden?Nachdem sich Eheleute für eine Scheidung entschlossen haben, treten häufig viele Fragen

Verfasst am 9. Februar 2017 – 11:56 | von admin |

Nachdem sich Eheleute für eine Scheidung entschlossen haben, treten häufig viele Fragen und Probleme auf. Diese befassen sich mit der Thematik, wie eine Scheidung überhaupt abläuft. Hierbei steht vor alledem die Frage im Raum, was eine Scheidung kostet.

Zusammensetzung der Scheidungskosten

Scheidungskosten bestehen zum einen aus Gerichtskosten und zum anderen aus Anwaltskosten. Diese Kosten sind vom Gegenstandswert (Streitwert) abhängig. Der jeweilige Gegenstandswert setzt sich wiederum aus den folgenden Faktoren zusammen:

– monatliches Einkommen (Netto) des Ehepaares
– unterhaltsbedürftige Kinder
– gemeinsames Vermögen der Eheleute
– Versorgungsausgleich

Nach der Berechnung des Gegenstandswertes werden die Kosten für das Gericht und den Scheidungsanwalt bestimmt. Hierfür werden spezielle Gebürentabellen herangezogen. Nähere Information bezüglich dieser Thematik, können Sie beispielsweise unter http://www.scheidung-online.de nachlesen.

Wie kann bei einer Scheidung gespart werden?

Da eine Scheidung in der Regel kein angenehmer Prozess ist und hohe Kosten entstehen, ist es hilfreich, bei den Scheidungskosten zu sparen. Aus diesem Grund werde ich im Folgenden näher auf meine Erfahrungen beim Sparen bezüglich der Scheidungskosten eingehen. Zum einen ist es empfehlenswert, nur einen Scheidungsanwalt zu beauftragen. Somit sparen Sie sich die Hälfte der Anwaltskosten. Diese Variante kann selbstverständlich nur dann herangezogen werden, wenn Sie ohne Streit vor Gericht geschieden werden. Damit komm ich auch schon zum zweiten Punkt um Kosten zu sparen: Eine einvernehmliche Scheidung ist günstiger. Dies liegt daran, dass einige Gerichte, bei einer einvernehmlichen Scheidung den Gegenstandswert um 20 bis 25 Prozent verringern. Auf diese Weise sinken auch die Kosten für einen Scheidungsanwalt. Für Ehepaare, welche sich Gerichtskosten und Anwaltskosten nicht leisten können, besteht zudem die Möglichkeit, Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe zu beantragen.

Ähnliche Einträge

Füge hier Code ein um ähnliche Einträge anzeigen zu lassen

Sorry, Kommentarfunktion ist abgeschaltet.

Immer auf dem neuesten Stand sein?

 Abonniere mit einem Reader
Finde Einträge :